Prof. Dr. H. Messmann

Prof. Dr. H. Messmann, Augsburg

Tagungspräsident

mehr Informationen

Prof. Dr. H.-D. Allescher

Prof. Dr. H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen

Tagungspräsident

mehr Informationen

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde,

heuer geht endo-update® mit einem Hybrid Konzept an den Start und möchte wieder Begeisterung für endoskopische Vorgehensweisen und Techniken zum Wohle unserer Patienten vermitteln.

Dazu werden wir wieder Live aus den Untersuchungsräumen mit einem erfahrenen Untersucherteam aus dem Universitätsklinikum Augsburg und dem Klinikum Garmisch-Partenkirchen beitragen. Zusätzlich werden wir auch schon spezielle Eingriffe vorher aufzeichnen und aufbereiten, um ein möglichst großes Methodenspektrum anbieten zu können. Der Kongress startet wie gewohnt am Donnerstag mit einem Satelliten Symposium zum Thema „Interventionelle Endosonographie – Lumen Apposing Metal Stents“ und einem attraktiven Themenblock der Jungen Endoskopiker der DGE-BV. Diese sehr aktive Gruppe geht mit einer neuen Dynamik und tollen Ideen an das Erlernen und Ausführen der endoskopischen Untersuchungen heran und vermittelt Wissen auf z.T. unkonventionelle „moderne“ Art. Die traditionellen Workshops finden schon am Donnerstagabend statt und werden z.T. gestreamt. In Zusammenarbeit mit der ESGE und internationalen Experten möchten wir mit Ihnen 3 aktuelle „ESGE Guidelines“ diskutieren.

Das Highlight ist aber natürlich der Live Block am Freitag, der in mehr als 5 Stunden Live Endoskopie Untersuchung mit neuen endoskopischen Geräten, Methoden und innovativen Instrumenten zeigt. Dabei wird nicht nur der Einsatz didaktisch vorgeführt, sondern auch Anwendung und Indikation kritisch bewertet. Kurze State of the Art Lectures zu den Themen Diagnose und Klassifikation der Refluxkrankheit und des Barrett Ösophagus mit einem ersten Einblick in die neue Leitlinie, der aktuellen Studienlage zum Einsatz der Notfallendoskopie, dem wichtigen Thema der Nachhaltigkeit in der diagnostischen und interventionellen Endoskopie und der Endoskopischen Beurteilung und Schweregradeinteilung der CED, lockern die Live Untersuchungen auf. Das Duell der Generationen, das bereits letztes Jahr ein großer Erfolg war, beschließt den 2. Tag.

Darüberhinaus möchten wir Ihnen Neuerungen der IT für Gastroenterologen vorstellen, Einblicke in die neuen Kosten- und Erlösstrukturen in der Endoskopie und einen ersten Überblick über die medizinischen Folgen der Covid-Pandemie für die Gastroenterologie geben. Wir schließen den Samstag mit der Aufbereitung und Darstellung der Histologie der vorausgegangenen Live-Untersuchungen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen ein interessantes, informatives und auch unterhaltsames Programm bieten können.

Die Anmeldung zur Präsenzveranstaltung wird auf der Basis von „first come – first served“ vergeben.

Wir würden uns freuen, Sie zum endo-update® 2022 im Kongress am Park in Augsburg begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns schon auf Sie – bitte melden Sie sich frühzeitig an!